Estelle Morio gewann (mangels Konkurrenz) den Titel Blitzmeisterin U16w. Unter den männnlichen Teilnehmern der Altersklasse konnte sich die 15-Jährige leider nicht durchsetzen. Dass es gegen die Landesspitze sehr schwer werden würde, war der Spielerin des SK Hauenstein schon im Vorfeld klar. "Jeder Punktgewinn wird ein Erfolg", erklärte sie vor Turnierbeginn.

 

In der Alterklasse U18 siegte nach einem Durchmarsch Justus Schmidt mit 11 Punkten aus 12 Partien, der für den SK Landau in der 2. Landesliga spielt.

In der Alterklasse U16 setzte sich Till Wilhelm (10,5 Punkte, SV Multatuli Ingelheim) mit einem Punkt Vorsprung vor Felix Thumm (9,5 Punkte, Speyer-Schwegenheim) durch.

Besonders spannend ging es bei den Unter-14-Jährigen zu: Nach der Doppelrunde lagen drei Spieler mit jeweils 10 Punkten an der Spitze. Erst ein Stichkampf unter den drei Spielern entschied über die Treppchenplätze. Die Nerven behielt Simon Erlekam vom SK Gau-Algesheim, der im Stichkampf gegen Marcel Agne (Platz 2, SC Ramstein-Miesenbach) gewann und gegen Niklas Hinrichs (Platz 3, SK Bingen) remisierte. Die dritte Stichkampf-Partie endete Remis.

Auch in der U12 musste ein Stichkampf den Turniersieger bestimmen. Sowohl Tobias Lorenz als auch Timo Dittenberger (beide SC Landskrone) hatten in den 12 Partien 9,5 Punkte gesammelt. Nach den beiden Entscheidungspartien stand es 1:1, wieder unentschieden. Eine sogenannte Armageddonpartie musste über den Turnierausgang entscheiden. Dabei hat der weiße Spieler 5 Minuten, muss aber gewinnen, dem Schwarzspieler genügt ein Remis, dafür hat er jedoch nur 4 Minuten Zeit. Tobias Lorenz, dem die weißen Steine zugelost worden waren, schaffte es tatsächlich diese Entscheidungspartie und damit den Turniersieg zu gewinnen.

Die U10-Wertung gewann der Landesmeister seiner Altersklasse, Paul Hinrichs vom SK Bingen.

Michael Müller
2. Vorsitzender und Pressewart des SC Pirmasens

Zum Seitenanfang