Wege zu den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften U14-U18

Qualifiziert sind

Weitere Wege zur Qualifikation sind

Freiplätze:

Die SJRP kann an Spieler/Spielerinnen Freiplätze für die Landesmeisterschaften vergeben. Kriterien hierfür können eine herausgehobene Spielstärke sowie ein sehr gutes Abschneiden bei den letzten Einzelmeisterschaften sein. Hierzu erstellt der Spielleiter eine entsprechende Kandidatenliste und legt sie einem Gremium bestehend aus Spielleiter, Kaderreferent, Referent für Spitzenschach sowie Regionalverbandsvertreter vor. Das Gremium entscheidet mit einfacher Mehrheit über den Freiplatz. Die Entscheidung hierüber wird spätestens 8 Wochen vor der ersten Regionalmeisterschaft getroffen und ist dem Freiplatzempfänger mitzuteilen. Der Freiplatz kann mit einer Auflage an einem Turnier teilzunehmen verbunden werden. Das Ausruhen auf der DWZ soll nicht unterstützt werden.

Nominierung:

Aufgrund von Erkrankungen oder schulischen Verpflichtungen (z.b. Praktikum während der Meisterschaften) kann es vorkommen, dass ein Spieler nicht an den Regionalverbandsmeisterschaften teilnehmen kann. Diese Spieler können einen Antrag auf Nominierung stellen.

Dieser ist bis zum 08.01 an den Spielleiter der SJRP zu stellen und wird dann an die Jugendleiter/Vorsitzenden der Regionalverbände zur Bewertung weitergegeben. Eine kurze Begründung aus der hervorgeht, warum der Spieler an der Regionalverbandsmeisterschaft nicht teilnehmen konnte und welche Gründe für eine Nominierung sprechen, ist dem Antrag beizufügen. Über den Antrag entscheidet der Vorstand auf seiner Nominierungssitzung im Januar. Wer nicht an den Meisterschaften teilgenommen hat und keinen fristgerechten Antrag stellt, der kann vom Vorstand nicht nominiert werden.

Eine Teilnahme an der Regionalverbandsmeisterschaft wird als Antrag zur Nominierung gewertet!

Bei Fragen wendet euch bitte an dem Spielleiter der Schachjugend Rheinland-Pfalz.


gez.
Stefan Ritzheim
Spielleiter der Schachjugend Rheinland-Pfalz